AUSZUG AUS DEM CURRICULUM:

NATURWISSENSCHAFTLICHE MEDIZIN

Es werden fundierte Kenntnisse der Medizin und Biologie, Anatomie, Physiologie und Pathologie aller Körperorgane und Organsysteme vermittelt. Differentialdiagnose, fachübergreifende ganzheitliche Krankheitsbetrachtung und naturheilkundliche Therapien sind Lehrinhalte entsprechend der Ausbildungs- und Qualitätskriterien des Fachverbandes Deutscher Heilpraktiker e.V.

Medizinisch-biologische-Grundlagen
Histologie und Zytologie
Embryologie und Genetik
Allgemeine Pathologie

Anatomie, Physiologie und Pathologie
…der Atmungsorgane
…des Herz-Kreislauf-Systems
…des Magen-Darm-Traktes
…der Verdauungsdrüsen
…der Nieren und ableitende Harnwege
…der Genitalorgane
…des Nervensystems und der Sinnesorgane
…des Bewegungssystems
…des Immunsystems
…der Haut
Stoffwechselpathologie
Endokrinologie (Hormonlehre)
Frauenheilkunde
Notfallmedizin
Ernährungslehre und Diätetik
Pharmakologie
Infektionskrankheiten und Hygiene
Differentialdiagnose
Fachübergreifende Krankheitsbetrachtung
Intensive Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung

Berufs-und Gesetzeskunde
Praxisgründung und Praxisführung

DIAGNOSE- UND BEFUNDERHEBUNG

klinische und naturheilkundliche Labordiagnostik, spezielle naturheilkundliche Diagnoseverfahren, Körperliche Untersuchungstechniken, Hinweisdiagnose aus dem Auge

THERAPIEN DER NATURHEILKUNDE

Phytotherapie (Pflanzenheilkunde)
Organotrope- und Komplexhomöopathie
Humoraltherapie (u.a. homöopathisches Eigenblut-, Eigenharn-, Baunscheidt-, Schröpfkopftherapie, Blutegeltherapie) Klassische Massage
Ohrakupunktur nach Nogier
Injektions- und Infusionstherapie
Manuelle Therapie
Reflexzonentherapie am Fuß nach Hanne Marquardt
Traditionelle Chinesische Medizin
Klassische Homöopathie
Chiropraktik u.w.
Schuleigene Lehrpraxis