DIE HOCHQUALIFIZIERTE HEILPRAKTIKERAUSBILDUNG ERFOLGREICHER HEILPRAKTIKER IM RHEIN-MAIN-GEBIET

- Medizinisches Fachwissen und Naturheilverfahren -

Die hohe Verantwortung im Heilpraktikerberuf erfordert eine vielseitige Heilpraktiker-Ausbildung. Neben umfangreichen Kenntnissen der naturwissenschaftlichen Medizin, der Natur- und Erfahrungsheilkunde sind fundierte Fähigkeiten in Diagnose- und Therapieverfahren, u.a. Humoraltherapie erforderlich. Die Hessische Heilpraktikerschule Rhein-Main bereitet in einer sehr praxisorientierten Heilpraktiker-Ausbildung auf den Heilpraktikerberuf vor. Eine erfolgreiche Praxisgründung kann nur gelingen, wenn fachübergreifendes Medizin- und Praxiswissen als tragende Wissensbereiche vorhanden sind. Mit unserer Qualitätsausbildung führen wir die Absolventinnen/Absolventen unserer Schule in die "Praxisreife".

Neben den medizinischen Grundlagenfächern Anatomie, Physiologie und Pathologie aller Körperorgane und Organsysteme, erlernen die Studierenden fachübergreifendes Medizinwissen, klinische- und naturheilkundliche Diagnoseverfahren sowie viele anerkannte Therapiemethoden der Natur- und Erfahrungsheilkunde.

Die schuleigene Lehrpraxis bietet den Rahmen, das erlernte Theorie- und Praxiswissen als angehende Heilpraktikerin/angehender Heilpraktiker umzusetzen.

Die Heilpraktiker-Ausbildung erfolgt nach den Qualitätsrichtlinien des Fachverbandes Deutscher Heilpraktiker e.V. Die Schule trägt das Prüfsiegel von "Weiterbildung Hessen e.V" und ist als eine vorbildliche Ausbildungseinrichtung anerkannt.